Taekwondo > Aktuelles > Einzelnen Beitrag lesen

19.03.2015

Die Taekwondo Abteilung erfolgreich beim 15. Do Jang Drago Köln

Die Veranstaltung 15. Do Jang Drago Köln Cup fand in einer für den Taekwondo Sport ungewöhnlichen Lokation statt. Eine alte stillgelegte Industriehalle in Köln Kalk ist für dieses Event mit drei Kampfflächen ausgestattet worden. Die Hauptkampffläche auf dem die Finalkämpfe stattfanden befand sich auf einer Erhöhung und verlieh dem ganzen ein besonderes Flair. Die Zuschauer konnten von verschiedenen Ebenen auf die Kampfflächen herunterschauen. Diese Turnier wird seit 15 Jahren ausgerichtet erstmals nahm die Kampfgemeinschaft des TSV Bocholt und des Gesund u. Fit Isselburg E.V. mit 14 Sportlern an dieser Veranstaltung teil. Die Sportler der Kampfgemeinschaft starteten sowohl in den Disziplinen Technik, Technik Synchron und im Vollkontakt. In den technischen Disziplinen hoben sich die Sportler des TSV Bocholt und des Gesund u. Fit Isselburg E.V. mit ihren Leistungen von der Konkurrenz ab.

 

Im Vollkontakt gingen unter anderem zwei Debütanten aus Bocholt an den Start. Maren Hüls konnte sich in den Vorkämpfen Souverän durchsetzen. Im Halbfinale konnte sie mit mehreren Kopftreffern den Einzug ins Finale sichern. Hier traf sie auf ihre erfahrene Vereinskollegin Mara Preuschoff die schon in Vorrundenkämpfen überzeugte. Im Halbfinale trat Mara ihrer Gegnerin zweimal mit einem Seit Kick den Kopfschutz herunter. Im Finale hatte die Debütantin Maren Hüls keine Chance gegen die erfahrene Bocholterin Mara Preuschoff. So ging Platz 1 an Mara Preuschoff TSV Bocholt und Platz 2 an Maren Hüls ebenfalls TSV Bocholt.

 

Eine weiter Debütantin Mathilda Harbering, konnte ihre ersten Vorrundenkampf nach 20 Sekunden beenden. Mathilda spielte ihre Körpergröße aus und landete zu Beginn mehrere Kopftreffer so das die Gegnerin aufgeben musste. Auch Mathilda kämpfte sich durch die Vorrundenkämpfe bist in Finale. Im Finale mobilisierte sie nochmals alle ihre Kräfte und konnte so ihr erstes Vollkontakt Turnier gewinnen. Nicolai Klein-Hitpass führte im Finale bis zur letzten Runde mit 25 zu 17. Als er 20 sec vor Ende der Runde zum 4. Mal aus der Kampffläche trat und disqualifiziert wurde.

 

Auch alle anderen Teilnehmer der Kampfsportgemeinschaft zeigten gute Leistungen und konnten sich alle eine Platzierung sichern. Manche Sportler der Kampfgemeinschaft konnten sich sogar in mehreren Disziplinen einen Platz auf dem Siegertreppchen sichern.

 

Nach den guten Leistungen, Disziplin Technik 5x Platz 1, 5x Platz 2, 1x Platz 3 und in der Disziplin Technik Synchron 1x Platz 1, 1x Platz 2 und in der Disziplin Vollkontakt 4x Platz 1, 3x Platz 2, 3x Platz 3, war es nicht verwunderlich das die Kampfgemeinschaft die Mannschaftswertung gewann.

 

Wir haben eine überzeugte Leistung geboten. Erstmalig bei dieser Veranstaltung vertreten, konnten wir sofort die Mannschaftswertung für uns entscheiden, teilte der Trainer der Kampfgemeinschaft Jörg Buchowski mit.

 

Als Highlight in der ersten Jahreshälfte steht für die Sportler des TSV Bocholt die Teilnahme an der Britsch Open auf dem Programm. Die Bocholter starten hier in den Disziplinen Technik, Point Fighte, Leichtkontakt und Kickboxen. Die Veranstaltung in Birmingham wird vom KWON England und der WKU ausgerichtet.
In den nächsten Wochen werden wir uns intensiv auf diese Event vorbereiten, teilte Jörg Buchowski mit.

Bilder

Bitte klicken Sie auf ein Bild, um es zu vergrößern:

Zurück