Taekwondo > Aktuelles > Einzelnen Beitrag lesen

08.05.2015

TSV Taekwondo Sportler auf der British Open in Birmingham erfolgreich

Am Freitag den 01.05.2015 machten sich 10 Taekwondo Sportler des TSV Bocholt auf den Weg nach Birmingham (England) um dort an den British Open teilzunehmen. Ausrichter dieser Meisterschaft war die WKU World Kickboxing and Karate Union. Bekannt ist dieser Verband durch die Weltmeisterschaftskämpfe von Dr. Christine Theiss. Die Veranstaltung ging über das gesamte Wochenende.


In den Technischen Disziplinen konnten fast alle Taekwondo Sportler des Teams Erfolge verbuchen. Die Sportler starteten im Korean Style wo verschiedene Taekwondo Stile gegeneinander antraten. Einige Sportler starteten ebenfalls im Hard Style. In dieser Disziplin messen sich Karate Sportler und Taekwondo Sportler miteinander.


Bei den Kindern ging Magnus Dargel 9 und Noah Buchowski 8 in der Kategorie Hard Style bis 12 Jahre an den Start. Noah Buchowski sicherte sich in dieser Disziplin den 2. Platz vor seinem Vereinskollegen Magnus der den 3. Platz erzielte. In der Kategorie Korean Style bis 12 Jahre gelang Magnus Dargel der Sprung auf Platz 1 vor seinem Vereinskollegen Noah, der sich über den 2.Platz freute.


Bei den Mädchen war Aileen Preuschoff 13 erfolgreich sie sicherte sich den 1.Platz in der Klasse Korean Style 13-17 Jahre. Bei den Jungen 13-17 Jahre erreichte Hendrik Müller 17 in der Klasse Korean Style den 2.Platz.


Bei den Damen gelang Victoria Repp 21 in der Klasse Korean Style ab 18 Jahre der Sprung auf den 2. Platz. Tanja Buchowski 44 erzielte in der Klasse Korean Style ab 35 Jahre den 3.Platz.


Bei den Herren startete Jörg Buchowski 46 in der Klasse Hart Style ab 18 Jahre. Nach dem ersten Durchgang lag er Punktgleich mit einem Englischen Karate Sportler auf Platz 2. Nach der zweiten Runde entschied sich das Kampfgericht gegen Buchowski der sich über den 3.Platz freute. In der Klasse Hart Style ab 35Jahren sicherte sich Buchowski ebenfalls den 3. Platz. In der Kategorie Korean Style ab 18 Jahre gelang Buchowski der Sprung auf den 1.Platz. Ebenfalls den 1.Platz sicherte sich Buchowski in der Klasse Korean Style ab 35 Jahre vor seinem Vereinskollegen Patrick Preuschoff der sich über den 2.Platz freute.


Erich Schwarzenberg 73 der neben seinen Dan Graden im Taekwondo auch noch den 2.Dan im Karate innehat erzielte in der Kategorie Klassisches Karate ab 35 Jahren den 3.Platz.


Auch in den Kampf Disziplinen konnte das Team gute Ergebnisse erzielen. Im Point Figth gelang Mara Preuschoff 11 in der Klasse 9-12 Jahre bis 40kg der Einzug ins Finale. Im Finalkampf dominierte sie Ihre Gegnerin nach Belieben und erreichte verdient den 1Platz. Mara startete ebenfalls im Point Fight bis 45kg. Auch gegen die vermeintlich körperlich stärkeren Gegner setze sie sich durch und landete auch hier auf Platz 1. In der Kategorie Leichtkontakt zog Mara ebenfalls ins Finale ein, dort unterlag sie und freute sich über den 2. Platz.


Aileen Preuschoff scheiterte in der Kategorie Point Figth 13-17 Jahre bis 45kg im Halbfinale und erreichte den 3.Platz in dieser Klasse. Im Leichtkontakt kämpfte sie sich bis ins Finale und traf hier auf die Gegnerin gegen die sie Im Point Figth verlor. Das Spannende Finale endete nach regulärer Kampfzeit unentschieden. In der Verlängerung baute die Gegnerin Konditionell ab und Aileen gewann.


Im Vollkontakt Kickboxen ausgeführt im Boxring gelang Aileen ebenfalls der Einzug ins Finale. Im Finale überraschte sie ihre Gegnerin mit Fuß und Faustkombinationen und gewann den Kampf in der 1. Runde durch Aufgabe der Gegnerin.
Victoria Repp startete im Point Figth Damen +18 Jahre bis 55kg. Auch Victoria gelang der Einzug ins Finale und konnte diese verdient für sich entscheiden.


Im Vollkontakt Kickboxen 18 Jahre bis 60kg erreiche Victoria ebenfalls das Finale. In der zweiten Runde musste Victoria schwere Treffer einstecken. In der dritten Runde fand sie ihre Linie wieder, konnte die körperlich stärkere Engländerin aber nicht bezwingen. Victoria freute sich über einen hart erkämpften zweiten Platz.


Hendrik Müller gelang in der Klasse 13-17Jahre bis 70kg nach harten Vorkämpfen der Einzug ins Finale. Dort traf er auf einen sehr starken Gegner. Fast über die ganze Kampfzeit war der Kampf ausgegelichen. In den letzten Sekunden machte der Engländer noch einen Punkt und Hendrik musste sich mit dem 2. Platzt zufrieden geben.


Das Team vom TSV Bocholt war mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Wie bei internationalen Kickboxmeisterschaften üblich erhielten die Erstplatzierten jeweils einen Meisterschaftsgürtel. Die British Open werden für die Sportler des TSV Bocholt ein unvergessenes Erlebnis bleiben.

Zurück